TSV  Südwest  Nürnberg e.V.
      Jägerstr. 21   -    90451 Nürnberg Tel Verwaltung: 09 11 - 64 94 376  
Fax Verwaltung: 09 11 - 375 06 00
Tel Gaststätte: 09 11 - 64 94 400
 
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Spendeninfo
Frauen
Altherren
Turnen
Kontakt
Anfahrt
Downloadbereich
Sportgaststätte
Fussball-JUGEND


1. UND 2. MANNSCHAFT AKTUELL

Liebe Sportfreunde,
zum Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen den TSV Zirndorf und dem Tucher Ligapokal Heimspiel gegen den STV Deutenbach darf ich Sie recht herzlich willkommen heißen. Unsere 2. Mannschaft ist Spielfrei, da die 2. Mannschaft des TSV Zirndorf zurückgezogen wurde. Besonders begrüßen möchte ich natürlich unsere Gäste und deren, hoffentlich zahlreich mitgereiste, Fans.
Nach der langen Winterpause legte unsere 1. Mannschaft leider einen klassischen Fehlstart mit zwei Niederlagen hin.
Gegen die 2. Mannschaft des FC Stein, die wahrlich keine Übermannschaft ist, gab es eine ärgerliche, da völlig unnötige 1:2 Niederlage. Zunächst lief alles nach Plan, und unsere Erste ging in der 14. Minute durch einen Nachschuss von Alexander Heller in Führung. Unsere Erste hatte das Spiel absolut im Griff; das zu diesem Zeitpunkt sicherlich spielentscheidende Tor wollte aber einfach nicht fallen. Nach der Pause kam es wie es kommen musste, und die Gäste erzielten den Ausgleich. Obwohl noch genügend Zeit war das Spiel zu entscheiden, wurden unsere Spieler immer hektischer und die Ordnung ging verloren. Zu allem Überfluss schalteten die Gäste nach einer sinnlosen Diskussion bezüglich eines Einwurfs (den wir auch bekamen) schneller, überbrückten mit einem gelungenen Diagonalpass das Mittelfeld und erzielten den Siegtreffer. Unseren Südwestern gelang nur noch ein Pfostentreffer durch Nigge Gross.
Während die Niederlage gegen den FC Stein II noch unglücklich war, ging die 0:3 Niederlage bei der SpVgg Nürnberg absolut in Ordnung, da unsere Erste einen schlechten Tag hatte, und der Gegner lauffreudiger war und in den entscheidenden Situationen einfach schneller schaltete. Die beste Chance hatte zunächst unsere Erste. Der von Jan Rupprecht geschickt getretene Eckball ging aber nur an die Latte. Kurz vor der Pause bekam unsere Abwehr den Ball nicht weg, und aus dem Getümmel heraus folgte das 0:1. Nach der Pause versuchten unsere Jungs den Druck zu erhöhen, es kam aber zu wenig heraus. Es fehlte an diesem Tag einfach die Durchschlagkraft. Geschickter machten es die Hausherren, die zwei Konter mustergültig abschlossen und dadurch das Spiel mit 0:3 gewannen. Zu allem Überfluss verletzte sich kurz vor Ende auch noch unser Torwart Dominic Bär, als er aus kurzer Distanz angeschossen wurde. Wir alle wünschen ihm eine gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder fit ist.
Die beiden Niederlagen waren besonders ärgerlich, da die führenden Mannschaften Oberasbach und Frankonia ebenfalls Punkte liegen ließen. Die Chance noch einmal an die Spitze heranzukommen wurde somit vertan.
So fuhr man mit gemischten Gefühlen zum Tabellenvierten nach Roßtal.
Dort zeigte unsere 1. Mannschaft aber von Anfang an ihr wahres Gesicht und bot eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den ersten beiden schwachen Spielen. Man hatte den Eindruck, dass die Erste endlich aus dem Winterschlaf aufgewacht ist. Es wurde gekämpft, Keiner war sich zu schade, weite Wege zu gehen, und die Ordnung wurde nie aufgegeben. Das erforderliche Quäntchen Glück kam auch dazu. . In der 39 Minute spielten die Roßtaler nach einem Freistoß den Ball unglücklich in den eigenen Strafraum zurück, wo Alexander Heller sofort reagierte und das 1:0 für Südwest erzielte. Kurz darauf bediente Sascha Morawietz Jan Rupprecht mit einem präzisen Pass, der eiskalt dem Konter zum 2:0 für Südwest abschloss. Nach der Pause verstärkte Roßtal den Druck. Unsere Erste hielt dem Druck aber Stand und blieb selber bei Kontern weiter gefährlich. Das ärgerliche 1:2 war eine Replik des ersten Tores. Diesmal spielte Südwest einen Ball in den eigenen Strafraum zurück wo ein Roßtaler zur Stelle war. Das Spiel schien wieder offen zu sein. In der 66. Minute setzte sich aber Daniele Azzarelli gekonnte durch, legte sich den Ball rüber und erzielte mit einem „Tor des Monats“ das 1:3. Das Spiel war entschieden, zumal Sascha Morawietz nach Vorarbeit von Erich Kibe noch das 1.4 erzielte. 
Ein verdienter wichtiger Sieg, der zeigt, dass die Mannschaft Charakter hat. Jeder hatte sich die beiden Niederlagen zu Herzen genommen und wollte auf keinen Fall wieder verlieren.
Der heutige Gegner ist keineswegs zu unterschätzen. Zwar kämpft der TSV Zirndorf um den Klassenerhalt, zeigte aber nach der Winterpause, wie beim überraschenden 1:0 gegen Frankonia gute Leistungen.
Es folgt dann am Dienstagabend das Pokalspiel gegen den Kreisligisten STV Deutenbach. Natürlich ist unser Gast Favorit, aber im Pokal gelten bekanntlich andere Gesetze. (ok 5,- € in das Phrasenschwein) Gegen einen benachbarten Verein wäre natürlich eine Überraschung eine feine Sache.  Ebenso wie das Freibier, dass die Finalisten vom Sponsor bekommen.
Unserer 2. Mannschaft musste bei Dergahspor II mit nur 10 Mann antreten, da einige Spieler verhindert waren oder in Anbetracht des kalten Wetters einfach noch keinen Bock zum Fußballspielen haben. Das letzte Aufgebot schlug sich aber tapfer, auch wenn das Ergebnis von 0:6 auf den ersten Blick nicht dafür spricht. Dennoch ist zu hoffen, dass unserem Trainer Martin Bednarczyk bald wieder mehr Spieler zur Verfügung stehen, denn nur so ist der Klassenerhalt zu schaffen. Der Abstand zum Abstiegsplatz beträgt zwar weiter 6 Punkte, aber einige Punkte muss unsere Zweite noch einfahren.




Copyright © 2004-2008, TSV Südwest Nürnberg  -Impressum