TSV  Südwest  Nürnberg e.V.
      Jägerstr. 21   -    90451 Nürnberg Tel Verwaltung: 09 11 - 64 94 376  
Fax Verwaltung: 09 11 - 375 06 00
Tel Gaststätte: 09 11 - 64 94 400
 
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Spendeninfo
Frauen
Altherren
Turnen
Kontakt
Anfahrt
Downloadbereich
Sportgaststätte
Fussball-JUGEND


1. MANNSCHAFT AKTUELL

Liebe Sportfreunde und mitgereiste Fans,
zu den beiden Heimspielen  unserer 1. Mannschaft gegen den SC Worzeldorf  und den SV Maiach-Hinterhof und unserer 2. Mannschaft gegen den SV Laufamholz II und den ASV Buchenbühl II  darf ich Sie recht herzlich willkommen heißen. Besonders begrüßen möchte ich natürlich unsere Gäste und deren, hoffentlich zahlreich mitgereiste Fans. Für beide Heimspiele gibt es gemeinsames Doppelheft.
Mittlerweile sind die ersten sechs Spieltage vergangen, und unsere 1. Mannschaft scheint langsam in der Kreisklasse  angekommen zu sein. Mit sechs Punkten steht man auf dem 11. Platz, einem Platz vor dem Relegationsrang.Zuletzt gab es eine kleine Serie mit 2 Unentschieden und einem Sieg. Man ist seit drei Spielen ungeschlagen! Sicher, der 11. Platz ist nicht gerade absolut beruhigend. Andererseits muss man sehen, dass man –nach der aktuellen Tabelle- gegen den Zweiten, Dritten und Vierten bereits gespielt hat.
Zunächst gab es das Heimspiel gegen den Mitabsteiger ASV Weinzierlein- Wintersdorf.  Unsere Gäste hatten die erste große Chance, als auf einmal ein Stürmer allein vor dem Südwester Tor auftauchte. Aber wir haben einen Andre Schuster im Tor, der die Nerven behielt und den Schuss sicher abwehrte. Auf der anderen Seite machte es unser Toni Velotta auch nicht besser und schoss dem Torwart in die Arme. In der 35. Minute ging unsere Erste durch Safak Cetin nach guter Vorarbeit von Manni Klein und Thomas Porwolik in Führung. Dummerweise musste man aber kurz vor der Pause noch den Ausgleich kassieren.
Auch in der 2. Hälfte war das Spiel zunächst weiter ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach knapp einer Stunde war die Südwester Abwehr etwas unkonzentriert, und man geriet in Rückstand. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und wollten zumindest noch den Ausgleich erzielen. Tatsächlich versenkte Jan Rupprecht nach Hereingabe von Danji Azzarelli den Ball ins Tor. Zum allgemeinen Entsetzen gab aber der Schiri das Tor wegen Abseits nicht. Dafür gab es kurz darauf nach einem Foul an Safak Cetin, das aber ehrlich gesagt außerhalb des Strafraums war, einen Elfmeter für Südwest. Jan Rupprecht ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte  das 2:2, ein insgesamt betrachtet gerechtes Unentschieden.
Nur eine Woche später stand das vorgezogene Heimspiel gegen den ESV Flügelrad an. Durch einen gelungenen Freistoß von Jan Rupprecht ging unsere Erste nach einer halben Stunde in Führung und konnte diese auch in die Pause mitnehmen. Flügelrad hatte auch in der zweiten Halbzeit durchaus Chancen. Auf der anderen Seite scheiterte Terry Stevenson mit einem Kopfball nur knapp und verletzte sich auch noch bei dieser Aktion. In der 58. Minute ging Südwest erneut in Führung. Nach einer präziesen Flanke von Azzarelli war der unermüdliche Thomas Porwolik mit dem Kopf (!) zur Stelle und erzielte seinen ersten Saisontreffer. Dummerweise fiel fast im Gegenzug das 1:2. Das Spiel war wieder offen. Nachdem sich aber die Flügelräder 2 dumme gelb-rote Karten abholten, schien die Sache  gelaufen zu sein. Das Gegenteil war aber der Fall. Trotz Überzahl agierten die Südwester nervös. Statt den Ball in den eigenen Reihen zu halten, spielte man überhastet nach vorn und verlor prompt wieder den Ball. So zitterte man dem Schlusspfiff  entgegen. Als dieser endlich ertönte, fielen mehrere Steine von den Herzen der Südwester. Nach fast 11 Monaten hatte unsere Erste mal wieder ein Punktespiel gewonnen.
Mit dem wieder erwachten Selbstbewusstsein fuhr man zum selbst ernannten Favoriten nach Cadolzburg. Auf dem optisch schönen aber tiefen Rasen hielt unsere Erste den teilweise überhastet vorgetragenen Angriffen der „Sporcher“ stand. Kurz vor der Pause senkte sich eine „Bogenlampe“ von Michael Reisenhauer unhaltbar ins Tor der Gastgeber. Diese verstärkten nach der Pause ihre Angriffe, und es war irgendwie nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Dies geschah dann erst in der 76. Minute. Die Gastgeber wollten nun unbedingt noch den Sieg; unsere Südwester waren am Ende ihrer Kräfte und wackelten bedenklich. Mit letztem Einsatz wurde das Unentschieden über die Zeit gebracht.
Durch diese Punktegewinne steht man knapp vor den Abstiegsplätzen.  Beruhigend ist das nicht. Also man weiter versuchen, aus den nächsten Spielen Punkte zu erlangen. Einfach wird dies, insbesondere bei dem aktuellen Spitzenreiter Rangierbahnhof. nicht.
Dennoch durfte dies mit  dem notwendigen Quäntchen Glück möglich sein.
Nach ihrem erfreulichen  Auftakt mit zwei Siegen musste unsere Zweite die ersten Niederlagen hinnehmen. So wurden die Spiele bei der SpVgg Nürnberg II und gegn die SpVgg Mögeldorf III verloren. Dennoch können wir mit dem Start unserer neuen zweiten Mannschaft mehr als zufrieden sein.  Weiter so!
Drücken wir daher unseren beiden Mannschaften ganz fest die Daumen.

Euer Abteilungsleiter Fußball           
Bernhard Germaschewski




Copyright © 2004-2008, TSV Südwest Nürnberg  -Impressum