TSV  Südwest  Nürnberg e.V.
      Jägerstr. 21   -    90451 Nürnberg Tel Verwaltung: 09 11 - 64 94 376  
Fax Verwaltung: 09 11 - 375 06 00
Tel Gaststätte: 09 11 - 64 94 400
 
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Spendeninfo
Frauen
Altherren
Turnen
Kontakt
Anfahrt
Downloadbereich
Sportgaststätte
Fussball-JUGEND


1. UND 2. MANNSCHAFT AKTUELL

Liebe Sportfreunde,
zum Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen den ESV Rangierbahnhof darf ich Sie recht herzlich willkommen heißen. Besonders begrüßen möchte ich natürlich unsere Gäste und deren, hoffentlich zahlreich mitgereiste, Fans.
Was will man mehr. Nach 5 Spielen steht unsere 1. Mannschaft mit 5 Siegen und entsprechend 15 Punkten unangefochten auf dem ersten Platz in der Kreisklasse 5. Nach der eher durchwachsenen Vorbereitung hatte das nicht jeder erwartet. Aber es bewahrheitete sich mal wieder die alte Theaterweisheit, dass nach einer schlechten Generalprobe stets eine gute Premiere folgt. Deshalb waren wir Verantwortlichen  auch immers zuversichtlich und wussten, dass in der neuen Mannschaft unwahrscheinlich viel Potential steckt, und unter dem neuen Trainerteam gute Arbeit im Training geleistet wird.
Zum Saisonauftakt empfingen wir den SV Großweismannsdorf- Regelsbach, eine Mannschaft, die uns in der Vergangenheit schon das eine oder andere Mal Probleme bereitet hatte. Diesmal lief es aber gut und unsere neue Erste kam zu einem etwas glücklichen 2:1 Sieg. Schon nach 14 Minuten setzte Toni Velotta zu einem Solo an und legte den Ball zu Markus Gross rüber, der aus halbrechter Position den Führungstreffer erzielte. Nur 3 Minuten später schaltete Jan Rupprecht nach einer unübersichtlichen Aktion in der Hälfte der Gäste am schnellsten, schnappte sich den Ball, steuerte allein auf den Torwart zu und erzielte mit einem Schuss ins rechte Eck das 2:0. Die Gäste aus Grossweismannsdorf gaben sich aber nicht geschlagen, und nutzten in der 23. Minute eine Unordnung vor dem Südwester Strafraum zum Anschlusstreffer aus. In der 32. Minute gab es die erste von 3 gelb-roten Karten. Markus Gross musste wegen wiederholten Meckerns den Platz vorzeitig verlassen. Unsere Südwester gerieten nun stärker unter Druck.  Kurz vor der Pause war aber die Mannschaftsstärke wieder ausgeglichen, da der Gästekapitän nach einem wiederholten Foulspiel ebenfalls die gelb-rote Karte sah. Insgesamt teilte der Schiri  11 gelbe und 3 gelb-rote Karten aus. Nach der Pause blieb das Spiel zunächst weiter offen. Unsere Südwester bekamen zwar das Spiel immer besser in den Griff, kamen aber selten zu klaren Chancen. Als in der 86 Minute Sascha Morawietz im Strafraum zu Fall gebracht wurde, hatte Südwest die große Chance alles klar zu machen.  Peter Hermel trat zum Elfmeter an, setzte den Ball aber an den linken Pfosten. So blieb es bis zum Schluss spannend.
Es folgte das Gastspiel beim KSD Croatia auf dem Sigena Kunstrasen. Die Kroaten waren sehr defensiv eingestellt und hatten an diesem Tag einen überragenden Torwart. So hatte unsere Erste zwar mehr vom Spiel, kam aber kaum zu klaren Torchancen. Erst in der 60. Minute wurde Sascha Morawietz im Strafraum gelegt und Jan Rupprecht verwandelte den berechtigten Foulelfmeter zum 1:0, was dann auch der Endstand war.
Beim folgenden Heimspiel gegen die 2. Mannschaft der SG 83 begann unsere Mannschaft sehr schwungvoll, konnte aber die Chancen nicht nutzen. Wie es im Fußball so manchmal läuft, stand es auf einmal 0:1 für die Gäste. Unsere Erste drückte aber weiter und in der 20. Minute köpfte Sascha Morawietz nach einer von Jan Rupprecht getretenen und von Markus Gross „verlängerten“ Ecke zum Ausgleich ein. Zehn Minuten später erzielte Jan Rupprecht aus 40 Metern mit einem „Tor des Monats“ Freistoß das 2:1. In der zweiten Hälfte ließen sich unsere Südwester immer weiter zurückfallen und die SG kam zu Chancen. Es blieb aber bei dem insgesamt etwas glücklichen knappen Sieg.
Beim TSV Falkenheim ging unsere Erste bereits in der 1. Minute in Führung. Jan Rupprecht erlief sich nach einem schlampigen Rückpass der Falkenheimer den Ball und lochte ein. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde Falkenheim immer stärker, konnte aber nichts aus seinen Chancen machen. Unsere erste blieb weiter bei Kontern gefährlich. In der 59. Minute erzielte Rainer Gross ein Kopfballtor, das aber wegen Abseits  wohl zu Recht nicht gegeben wurde. In der 70. Minute eroberte sich Marco Feldmeier nach einem erneuten Fehler in der Falkenheimer Abwehr den Ball und erzielte souverän das 2:0. Das Anschlusstor durch einen vertretbaren Elfmeter kurz vor Schluss konnte den erneuten Südwester Sieg nicht mehr in Gefahr bringen.
In dem Spiel bei Dergah Spor II war unsere Erste von Anfang an überlegen, musste aber bis zur 40. Minute warten bis Alex Heller nach einer von Jan Rupprecht geschlagenen Ecke mit dem Kopf zur Stelle war. Das Tor beflügelte unseren Alex, der kurz darauf nach einer schönen Kombination auf 2.0 erhöhte. In der 2. Halbzeit hatte unsere Erste genügend Chancen um mit einem dritten Tor alles klar zu machen; die Chancen wurden aber leichtfertig vergeben. So fiel in der 75. Minute der Anschlusstreffer. Südwest gab aber das Spiel nicht mehr aus der Hand, zumal sich Dergah Spor durch zwei gelb-rote und eine rote Karte selber schwächte. Nach Vorarbeit durch Toni Velotta machte Jan Rupprecht mit dem 3:1 dann alles klar.
5 Siege, 15 Punkte und ein Torverhältnis von 10:4. das nennt man einen Traumstart. Kompliment an die Mannschaft und die Trainer. Aber außer 15 Punkten ist noch nichts erreicht. Es ist daher allen klar, dass es keinen Grund gibt abzuheben. Die Siege waren verdient, aber teilweise knapp. Unsere Erste ist manchmal noch nicht abgebrüht genug und spielt teilweise unnötig kompliziert.
Mit dem ESV Rangierbahnhof, dem aktuellen Tabellenfünften steht  heute ein nicht zu unterschätzender Gegner auf dem Platz. Ein echter Prüfstein für unsere 1. Mannschaft!

Freuen wir uns also auf ein spannendes, hoffentlich erfolgreiches Heimspiel unserer 1. Mannschaft und drücken wir allen unseren Südwester Mannschaften ganz fest die Daumen

Euer Abteilungsleiter Fußball           
Bernhard Germaschewski

 




Copyright © 2004-2008, TSV Südwest Nürnberg  -Impressum