TSV  Südwest  Nürnberg e.V.
      Jägerstr. 21   -    90451 Nürnberg Tel Verwaltung: 09 11 - 64 94 376  
Fax Verwaltung: 09 11 - 375 06 00
Tel Gaststätte: 09 11 - 64 94 400
 
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Spendeninfo
Frauen
Altherren
Turnen
Kontakt
Anfahrt
Downloadbereich
Sportgaststätte
Fussball-JUGEND


1. UND 2. MANNSCHAFT AKTUELL

Liebe Sportfreunde,
zu den beiden Heimspielen unserer 1. Mannschaft gegen den Türk SV Gostenhof und unserer 2. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft des TB Johannis 88 darf ich Sie recht herzlich willkommen heißen. Besonders begrüßen möchte ich natürlich unsere Gäste und deren, hoffentlich zahlreich mitgereisten, Fans.
Unsere 1. Mannschaft hat sich in der Spitzengruppe festgesetzt und belegt aktuell den 4. Platz mit 14 Punkten, 4 Punkte hinter den punktgleichen Ersten und Zweiten und 3 Punkte hinter dem Dritten. Damit kann man eigentlich zufrieden sein. Es wäre aber durchaus mehr drin gewesen, gäbe es nicht immer die „geistigen Auszeiten“ in der 1. Halbzeit und die für eine Spitzenmannschaft einfach zu schlechte Chancenverwertung.
Im Heimspiel gegen den ESV Flügelrad verpasste unsere 1. Mannschaft den durch einen Sieg möglichen Sprung an die Tabellenspitze. Stattdessen blieb es bei einem letzten Endes ärgerlichen 2:2 Unentschieden. Unsere  Südwester kamen an diesem Tag einfach nicht richtig ins Spiel, es gab schon in der eigenen Hälfte im Spielaufbau zu viele Ballverluste und Fehlpässe, und ehe man sich versah lag man bereits nach 12 Minuten mit 0:2 hinten. Nachdem dieser Schrecken verarbeitet war, fand unsere Erste langsam wieder ins Spiel zurück, was die Stärke unserer 1. Mannschaft ist, und kam zu ersten Chancen. In der 24. Minute bekam Flügelrad den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum weg. Im Nachschuss war Daniele Azzarelli zur Stelle und erzielte den Anschlusstreffer. Das Spiel war nun wieder offen. Nach der Pause erhöhten unsere Südwester weiter den Druck. Es dauerte aber bis zur 68 Minute bis Jan Rupprecht mit einem schönen Flachschuss den längst fälligen Ausgleich erzielte. Die Südwester waren nun die Spiel bestimmende Mannschaft, schafften es aber nicht den entscheidenden Treffer zu setzen, während Flügelrad das Spielende förmlich herbei sehnte. So blieb es beim aus Südwester Sicht betrachtet ärgerlichen Unentschieden.
Leider folgte im anschließenden Heimspiel eine vermeidbare 0:1 Heimniederlage. Dies war ein herber Rückschlag im Versuch sich in der Spitzengruppe festzusetzen. Das entscheidende Tor fiel bereits nach knapp 10 Minuten. Ein Roßtal Spieler eroberte sich den Ball in der Südwester- Hälfte und schoss aus halbrechter Position sofort aufs Tor.  Der etwas überraschte Andre Schuster im Südwester Tor konnte den Ball nur noch nach vorne abklatschen. Der Ball gelangte direkt vor die Füße eines anderen Roßtaler Spielers, der das Geschenk gerne annahm und zur 1:0 Gästeführung einlochte. Roßtal zog sich nun zurück und lauerte auf Konter. Südwest tat sich gegen die gut stehende Gästeabwehr schwer und kam nur zu wenigen Chancen. Die beste  Gelegenheit hatte Jan Rupprecht, dessen flach getretener Freistoß knapp am Tor vorbei ging. In der 2. Halbzeit erhöhte unsere Erste noch weiter den Druck, der verdiente Ausgleich wollte aber einfach nicht fallen. So blieb es bei dem etwas glücklichen Sieg der Gäste. 
Es folgte das nicht einfache Spiel beim ASV Weinzierlein- Wintersdorf. In einem spannenden, zuletzt dramatischen und auf beiden Seiten vom Auslassen von Chancen geprägten Spiel kam unsere Erste zu einem verdienten 2:1 „last minute Sieg“. Unsere 1. Mannschaft war diesmal von Anfang an konzentriert bei der Sache und hatte gleiche ihre Chancen, die aber mal wieder nicht verwertet wurden. Nach 20 Minuten „kam auch noch Pech dazu“ als Jan Rupprecht nur die Latte traf. In der 40. Minute machte es unser Kapitän dann besser. Nach einer Ecke kam der Ball wieder zu ihm, und sein noch abgefälschter Schuss landete im Tor von Weinzierlein. Nach der Pause vergab zunächst Daniele Azzarelli eine gute Konterchance, wobei der Torwart ihn leicht elfmeterreif zu Fall brachte. In der 57. Minute pfiff der Schiedsrichter zum Schrecken der zahlreich mitgereisten Südwester Fans einen Handelfmeter gegen Südwest. Ich habe keine Lust mehr, mich über diese Handelfmeter, die leider heutzutage in allen Ligen gepfiffen werden aufzuregen. Unser Torwart Andre Schuster war aber hellwach und hielt den nicht gerade optimal geschossenen Elfmeter. In der 80. Minute fiel dann doch noch der Ausgleich. Das Spiel wurde nun sehr  hektisch, da jede Seite den Sieg wollte um wieder zur Spitzengruppe aufschließen zu können. Weinzierlein hatte Glück, dass der Schiri eine Tätlichkeit eines eingewechselten Spielers an Spielertrainer Walter-Götz nicht sah, woraufhin der Heimtrainer diesen Spieler vom Platz holte, und nach einer erneut elfmeterreifen Situation des Torwarts an Danji Azzarelli die Pfeife stumm blieb. Dennoch hatte das Spiel für Südwest ein glückliches Ende. In der Nachspielzeit war Sascha Morawietz nach einem lang geschlagenen Freistoß zur Stelle und erzielte den Siegtreffer.
Durch diesen Sieg hat sich die Ausgangslage für unsere 1. Mannschaft verbessert. In dem kommenden bestimmt nicht sehr einfachen Heimspiel geht es nun darum, diese Position weiter zu verfestigen um näher an die Tabellenspitze zu kommen. Mit dem Türk SV Gostenhof ist aber ein starker Gegner zu Gast. Zwar mussten die Gäste in dieser Saison schon einige überraschende Niederlagen einstecken, zeigten aber in anderen Spielen ihr Potential. Eine schwierige, aber mit einer erneuten starken und von Anfang an konzentrierten  Mannschafts- leistung durchaus lösbare Aufgaben.
Unsere 2. Mannschaft verlor in Weinzierlein ihr erstes Spiel und rutschte dadurch auf den 4.Platz ab. Zuvor hatte es ein 0:0 gegen Hellas Elektra und einen 2:0 Sieg gegen die DJK BFC gegeben. Heute ist nun der aktuelle Spitzenreiter der A-Klasse 8, der TB Johannis 88 II zu Gast. Für die Jungs von Toni Ferraro keine leichte, aber auch nicht unlösbare Aufgabe. 
Freuen wir uns daher auf  spannende Heimspiele und drücken wir unseren beiden Mannschaften ganz fest die Daumen

Euer Abteilungsleiter Fußball           
Bernhard Germaschewski

 




Copyright © 2004-2008, TSV Südwest Nürnberg  -Impressum